Early modern revolts as communicative events Frühneuzeitliche Revolten als Kommunikationsereignisse

Streiten um die Sichtbarkeit – politische Krise und Ikonoklasmus in den Südstaaten der USA

Die politische Gewalt in den Südstaaten der USA trifft die Menschen, die dort leben. Sie erschüttert ihren Alltag und bedroht ihre Sicherheit. Aber die Gewalt richtet sich auch gegen Kunstwerke, die im öffentlichen Raum bestimmte historische Ereignisse oder Geschichtsbilder repräsentieren. Damit ist die gesellschaftliche Krise...

Workshop “Visual Culture and Social Inequality”

From July 20 to July 22, the University of Konstanz welcomes participants from the University of Austin (Texas, USA) and the University of Essex (UK) to a visual culture workshop organised by Prof Silvia Mergenthal and Phd candidate Melanie Stengele. The workshop covers various aspects...

Stadt, Land und suburbaner Raum als Orte des Widerstands : das britische Empire im 18. Jahrhundert

to appear in: Zeitschrift für Agrargeschichte und Agrarsoziologie (ZAA); Heft 2/2017: Ländliche Akteure zwischen Protest und Revolution (18. bis 21. Jahrhundert) – ISSN 0044-2194 Ausgehend von klassischen Thesen der Sozialgeschichte, dass es in der frühen Neuzeit eine wachsende Differenzierung von Stadt und Land als Räumen...